PAVE UNTERSTÜTZT NEUEN STANDARD IDS V1.0 VON BUILDINGSMART!

PAVE unterstützt neuen Standard IDS v1.0 von buildingSMART

12.06.2024 Lesedauer: 3 min

Der steigenden Nachfrage nach einheitlichen Standards und Vorgaben in Bauprojekten kommt buildingSMART mit dem neu anerkannten Standard IDS für die Informationsanforderung und Prüfung von BIM Modellen nach. PAVE by PMG gehört zu den ersten CDE-Softwareanbietern der Branche, die diesen Standard bereits in der Praxis unterstützen.

IDS als Basis für die Informationsanforderung und Prüfung von BIM-Modellen wurde in PAVE implementiert

buildingSMART International (bSI) gab am 4. Juni 2024 bekannt, dass die Information Delivery Specification (IDS) v1.0 als endgültiger Standard anerkannt wurde – ein wichtiger Meilenstein für die Definition und Implementierung von Open-BIM-Workflows, welcher die wachsende Nachfrage nach einem genaueren und zuverlässigeren Datenaustausch widerspiegelt.

 

IDS ist ein Standard, der Informationsanforderungen in einer für Menschen leicht lesbaren und für Computer interpretierbaren Form definiert. Er ermöglicht die Automatisierung für Endbenutzer und schafft Klarheit, Vertrauen und Konsistenz. Mit IDS kann festgelegt werden, welche Daten in einem BIM-Datensatz enthalten sein müssen, und anschließend wird überprüft, ob diese Daten tatsächlich geliefert wurden. Der Standard ist als einheitlicher Ansatz für die Spezifikation der Datenerfassung und die anschließende Prüfung konzipiert, wie es in ISO 19650 vorgesehen ist.

 

PAVE by PMG, eine führende Plattform für die Verwaltung von Bauprojektdaten, unterstützt IDS in ihrer Software bereits. Dies unterstreicht die Flexibilität und den praktischen Nutzen des neuen Standards in realen Anwendungen und erleichtert den nahtlosen Datenaustausch in BIM-Projekten für alle Nutzer von PAVE. „Der IDS-Standard revolutioniert die Zusammenarbeit und den Prozess in einem BIM-Bauprojekt durch seine Fähigkeit, klare und präzise Informationsanforderungen zu definieren. Wir sind stolz darauf, diesen Standard als eine der ersten bereits implementiert zu haben“, so Stefan Finkenzeller, CTO von PAVE by PMG.

 

Er führt fort: „Ein zentraler Vorteil von IDS ist die verbesserte Modellprüfung. Da die Informationen in einem strukturierten, standardisierten Format vorliegen, können sie automatisiert auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft werden. Dies reduziert menschliche Fehler und erhöht die Effizienz, da alle Projektbeteiligten – von Architekten über Ingenieure bis hin zu Bauherren – sicherstellen können, dass die notwendigen Daten korrekt sind. Dadurch wird die Qualität des Modells gesteigert, und es entsteht ein hohes Maß an Vertrauen in die bereitgestellten Informationen, was die Zusammenarbeit erheblich vereinfacht und beschleunigt.“

Über buildingSMART International (bsI)

buildingSMART ist das weltweite Branchengremium, das die digitale Transformation der Gebäudeindustrie vorantreibt. buildingSMART setzt sich für Verbesserungen durch die Schaffung und Übernahme offener, internationaler Standards und Lösungen für Infrastruktur und Gebäude ein.

Weiterführende Links:

Information Delivery Specification (IDS) by buildingSMART International: https://www.buildingsmart.org/standards/bsi-standards/information-delivery-specification-ids/

Das könnte Sie auch interessieren

WHITEPAPER ESG UND EU-TAXONOMIE

Einführung und Ziele der EU-Taxonomie, Berichtspflicht und Taxonomie-Konformität, ESG-Kriterien und Investments und vieles mehr. Einfach das Formular ausfüllen und das kostenlose Whitepaper direkt herunterladen.

EBOOK HOW TO BIM

In diesem eBook erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Voraussetzungen für eine erfolgreiche BIM-Implementierung und Kollaboration sowie über die Bedeutung eines Common Data Environment im BIM-Prozess.