NEU in PAVE! Anbindung von BIMcollab für effizientes Issue Management direkt in der CDE.

Spendenaktion „ride for a laugh” ermöglicht Clowns-Visiten für die Schwerkranken Menschen

12.06.2023

Am 31.05.2023 endete die Spendenaktion eines leidenschaftlichen Bikers und unseres Kollegen Ralf von Dielingen „ride for a laugh“. Doch um welches Lachen ging es dabei? Diese Aktion wurde von Ralf gestartet, um den Verein KlinikClowns Bayern e.V. bei seiner großartigen Arbeit zu unterstützen.

Die KlinikClowns wurden 1998 gegründet und führen seitdem regelmäßig „Visiten“ professioneller Clowns in bayerischen Seniorenheimen und Kinderkrankenhäusern durch. Mit den Jahren erfreute sich der Verein immer größerer Beliebtheit, weshalb er heute auch Besuche in Einrichtungen für behinderte Menschen, Stationen für schwerkranke erwachsene Patienten und Palliativstationen und in Hospizen durchführt.

Die Wahl des Vereins war nicht zufällig: Ralf arbeitet seit über drei Jahren bei der PMG und trinkt jeden Tag seinen Kaffee aus einer KlinikClowns-Tasse. Da die Geschäftsführung der Firma schon länger die Arbeit der KlinikClowns bewundert und unterstützt, gehört die Erzählung über den Verein schon zum Onboarding-Prozess bei uns.

In diesem kurzen Interview teilt Ralf von Dielingen mit Yulia Us seine Erfahrungen bei der Durchführung der Spendenaktion. Aus dem Gespräch wird klar: Sich sozial zu engagieren ist nicht schwer. Es gibt uns eine besondere Art der Gratifikation: wer andere unterstützt, wird selbst ein Stück glücklicher.

KlinikClowns in Aktion © Manfred Lehner

Yulia: Hallo Ralf! Am 31. Mai endete deine Spendenaktion „ride for a laugh“. Dein Spendenziel hast du erfolgreich erreicht. Wie fühlt es sich an?

Ralf: Das ist ein absolut hervorragendes Gefühl. Ich hatte in der Zwischenzeit schon so meine Zweifel, ob das Ziel vielleicht nicht zu gewagt war. Deshalb möchte ich auch allen, die sich beteiligt haben, von ganzem Herzen danken. Wir haben alle etwas ganz Großartiges erreicht.

Yulia: Wie bist du auf die Idee gekommen, eine Spendenaktion zu initiieren und warum KlinikClowns?

Ralf: Es war eine Mischung aus einem persönlichen Anlass, weil einer meiner besten Freunde ins Krankenhaus musste und der Initiative meines Arbeitgebers, der PMG. Hier engagiert man sich schon lange für die KlinikClowns. Von daher war es für mich sehr naheliegend den Verein der KlinikClowns zu unterstützen.

Yulia: Ist das die erste Spendenaktion, die du organisiert hast?

Ralf: Ja, es ist meine erste Spendenaktion. Und ganz ehrlich: die KlinikClowns machen es einem wirklich leicht, weil sie die notwendigen Werkzeuge auf der Homepage zur Verfügung stellen. Bis hin zu den Spendenquittungen für alle Teilnehmer.

Yulia: Deine Kolleginnen und Kollegen sowie die Geschäftsführung der PMG haben dich sehr aktiv bei „ride for a laugh“ unterstützt. So hast du auch den ein oder anderen, der vielleicht nicht auf die Idee gekommen wäre, an den Verein zu spenden, inspiriert. Beteiligst du dich auch an weiteren sozialen Projekten?

Ralf: Wie schon gesagt, danke ich allen, die diese Aktion unterstütz haben. In erster Linie allen Kolleginnen und Kollegen und vor allem der Geschäftsführung der PMG, die einen sehr großen Anteil an dem Erfolg haben. Vergelt’s Gott!

Ich werde mich, wie ich es schon langjährig tue, auch weiterhin an sozialen Projekten beteiligen, zum Beispiel unterstützen wir immer wieder einmal die lokale Tafel in unserem Wohnort.

Yulia: Hast du bereits weitere Ideen für künftige soziale Aktionen?

Ralf: Ich möchte das nicht als einmalige Aktion stehen lassen und werde zukünftig sicher erneut etwas organisieren. Es ist aktuell noch nichts konkret, ich lasse es auf mich zukommen. Ideen gegenüber, die von uns oder auch im LinkedIn-Netzwerk gemeinsam entwickelt werden können, bin ich absolut offen. 😉

Soziales Engagement der PMG

Neben den KlinikClowns setzt sich die PMG auch beispielsweise für die Stiftung Regentropfen ein. Regentropfen begleitet Kinder und Jugendliche in ganz Ghana bei ihrer Schul-, Berufs- und Studienausbildung. Mit Spendengeldern baut sie die dafür nötigen Einrichtungen und stellt sämtliche Materialien und Wissen für eine angemessene Bildung zur Verfügung. Mit ihrem Projekt „save a life today“, bei dem es vor allem um sauberes und frisches Wasser geht, fördert die Stiftung die Gesundheit der Schulkinder und hilft bei der Vorbeugung vieler Krankheiten. Regentropfen vermittelt außerdem auch direkte Patenschaften. Derzeit werden mehr als 250 Schützlinge in ganz Ghana gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Einführung und Ziele der EU-Taxonomie, Berichtspflicht und Taxonomie-Konformität, ESG-Kriterien und Investments und vieles mehr. Einfach das Formular ausfüllen und das kostenlose Whitepaper direkt herunterladen.