Das öffentliche Leben auf der ganzen Welt wird zunehmend von COVID-19 beeinträchtigt. Aufgrund der aktuellen Lage nutzen wir die Möglichkeit, zusätzlich, von remote zu arbeiten. Wir stehen Ihnen jederzeit über Telefon, E-Mail, Online-Meetings und Telefonkonferenzen flexibel zur Verfügung. All unsere Teams sind permanent erreichbar, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Forschungsprojekt ESKIMO

• Start: 01. April 2020
• Laufzeit: 24 Monate
• Gesamtkosten: 2,4 Mio. €

Forschungs-projekt ESKIMO

• Start: 01. April 2020
• Laufzeit: 24 Monate
• Gesamtkosten: 2,4 Mio. €

Einsatz von KI für Baumanagement der Zukunft

Gemeinsam mit anderen 11 Projektpartnern arbeitet die PMG seit April 2020 am Forschungsprojekt ESKIMO. Ziel dieses Projektes ist es Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) zur Realisierung eines weitaus effizienteren Baumanagements anzuwenden. Die KI soll die Projektbeteiligten eines Bauvorhabens bei einer technischen sowie kaufmännischen Qualitätssicherung unterstützen und eine Grundlage für die intelligente Baulogistik schaffen.

Basierend auf den Zielvorgaben werden im Laufe des Projektes drei Pilot-Module entwickelt, die künftig dabei helfen sollen, mit wesentlich kleinerem Ressourcen- und Zeitaufwand die Baustelle genau im Blick zu haben.

Pilot-Module

3D Render of an Empty Room with Windows

Technische Qualitätssicherung

Dieses Modul sorgt für die Erkennung optischer Abweichungen zum Soll-Zustand, also von Oberflächenmerkmalen wie Beschädigungen, Flecken, Verfärbungen etc. und andererseits struktureller Unterschiede zum BIM-Modell, wie fehlender oder falsch eingebauter Bauelemente, und erfasst diese Mängel automatisch.

smiling-engineers-shaking-hands-at-construction-site-for-architectural-project

Intelligente Baulogistik

Die intelligente Baulogistik legt den Fokus auf logistische Prozesse inner- und außerhalb der Baustelle, damit die vorhandenen Ressourcen wie mögliche Lagerplätze und Verfahrenswege möglichst optimal genutzt werden können.

Site engineer on a construction site

Kaufmännische Qualitätssicherung

Die kaufmännische Qualitätssicherung übernimmt die Herausforderung, einen Leistungsabgleich basierend auf dem BIM-Modell und der Realität zu ermitteln. Anhand regelmäßiger Ist-Aufnahmen kann der Zeitpunkt des Einbaus der einzelnen Bauelemente ermittelt und mit der Planung modellbasiert abgeglichen werden. Dieses Modul wird auf Basis von Projektraum PAVE der PMG entwickelt.

Pilot-Module

3D Render of an Empty Room with Windows

Technische Qualitätssicherung

Dieses Modul sorgt für die Erkennung optischer Abweichungen zum Soll-Zustand, also von Oberflächenmerkmalen wie Beschädigungen, Flecken, Verfärbungen etc. und andererseits struktureller Unterschiede zum BIM-Modell, wie fehlender oder falsch eingebauter Bauelemente, und erfasst diese Mängel automatisch.

smiling-engineers-shaking-hands-at-construction-site-for-architectural-project

Intelligente Baulogistik

Die intelligente Baulogistik legt den Fokus auf logistische Prozesse inner- und außerhalb der Baustelle, damit die vorhandenen Ressourcen wie mögliche Lagerplätze und Verfahrenswege möglichst optimal genutzt werden können.

Site engineer on a construction site

Kaufmännische Qualitätssicherung

Die kaufmännische Qualitätssicherung übernimmt die Herausforderung, einen Leistungsabgleich basierend auf dem BIM-Modell und der Realität zu ermitteln. Anhand regelmäßiger Ist-Aufnahmen kann der Zeitpunkt des Einbaus der einzelnen Bauelemente ermittelt und mit der Planung modellbasiert abgeglichen werden. Dieses Modul wird auf Basis von Projektraum PAVE der PMG entwickelt.

Nutzen für Bauprojektbeteiligte

KOSTENSENKUNG

Die terminlichen Kontrollen werden mit Echtzeit-Kennzahlen unterstützt und so der kaufmännische Stand transparent dargestellt.

ERHÖHTE EFFIZIENZ

Die manuellen Prüfungen werden effizienter und informationstechnisch unterstützt durchgeführt.

QUALITÄTSICHERUNG

Das virtuelle Abbild des Bauzustands wird die intelligente Material- und Personenlogistik auf der Baustelle ermöglichen.

Nutzen für Bauprojektbeteiligte

Kostensenkung

KOSTENSENKUNG

Die terminlichen Kontrollen werden mit Echtzeit-Kennzahlen unterstützt und so der kaufmännische Stand transparent dargestellt.

Effizienz

ERHÖHTE EFFIZIENZ

Die manuellen Prüfungen werden effizienter und informationstechnisch unterstützt durchgeführt.

Qualität

QUALITÄTSICHERUNG

Das virtuelle Abbild des Bauzustands wird die intelligente Material- und Personenlogistik auf der Baustelle ermöglichen.

Projektraum PAVE als Grundlage
für das Pilot-Modul
„Kaufmännische Qualitätssicherung“

Bei der kaufmännischer Qualitätssicherung geht es um den Abgleich zwischen dem Ist-Zustand auf der Baustelle mit dem Soll-Zustand des BIM-Modells. Dieser Abgleich muss in erster Linie eine Teilautomatisierung der Freigabeprozessen für Rechnungsprüfungslauf uns somit eine erhöhte Effizienz beim Projektablauf schaffen.

KI-Methoden für automatisierte Bauüberwachung:
Szenarien der Realisierung

Durch Einsatz der KI-Methoden wird der Automatisierungsgrad der technischen und kaufmännischen Bauüberwachung sprunghaft erhöht.

Die PMG entwickelt das Pilot-Modul „Kaufmännische Qualitätssicherung“ basierend auf drei Szenarien:

 

1) Stets aktuelles Raumbuch mit allen verfügbaren Datenblättern;

2) Teilautomatisierung der Rechnungsprüfung;

3) Automatische Bautenstandsermittlung.

Stets aktuelles Raumbuch mit allen verfügbaren Datenblättern

Ziel des Szenario 1 ist es ein stets aktuelles Raumbuch mit allen verfügbaren Datenblättern im Projekt zu haben, welches sich aus verschiedenen Quellen speist und automatisch aktualisiert (inkl. Zuordnung von Datenblättern zu Räumen/Bereichen mit Zusatzinformationen bezüglich Gewerk und Nachunternehmer).

Teilautomatisierung der Rechnungsprüfung

Ziel des Szenario 2 ist es die Rechnungsprüfung zu teilautomatisieren, so dass dem Freigeber alle Daten, die zur Prüfung einer Rechnung notwendig sind, direkt bei der Rechnungsprüfung/-freigabe online zur Verfügung stehen.

Automatische Bautenstandsermittlung

Die automatisierte Bautenstandsermittlung erfolgt basierend auf dem BIM-Modell und der Realität. Anhand von regelmäßigen Ist-Aufnahmen der Baustelle kann der Zeitpunkt des Einbaus der einzelnen Bauelemente ermittelt und dieser mit der Planung modellbasiert abgeglichen werden. So kann man den Leistungsstand kontinuierlich überwachen und aussagekräftige wirtschaftliche Kennzahlen ableiten.