PMG übernimmt ProjectLine

Deutlich erweitertes Produktangebot für ProjectLine Kunden; PMG sichert sich zusätzliches Know-how in der Baubranche

München/Dreieich, 01. Februar 2018. Die PMG Projektraum Management GmbH, führende deutsche Anbieterin für Collaboration Software in den Bereichen Projekt- und Datenraumlösungen, hat zu Jahresbeginn die ProjectLine GmbH & Co. KG aus Dreieich (Hessen) vollständig übernommen.

Die PMG-Produkte sind bei öffentlichen und privaten Bauvorhaben, Generalunternehmern, Bauunternehmen, Kliniken, Projektentwicklern, Projektsteuerern, Generalplanern sowie  u. a.  bei Investmentbanken, M&A-Rechtsanwälten und Beratern im Einsatz. Über 30.000 Benutzer arbeiten mit den webbasierten Lösungen von PMG. Die Projektvolumina belaufen sich auf über 35 Mrd. Euro.

ProjectLine ist im Jahr 2000 als mittelständischer Dienstleister mit Know-how geprägten Lösungen für die Baubranche gestartet und bietet u. a. Projekträume für den digitalen Datenaustausch zwischen allen Projektbeteiligten an. Das Unternehmen  wird in der bisherigen Konstellation mit Management und Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, Stuttgart und München vertreten bleiben.

Die Kunden von ProjectLine profitieren ab sofort von einer Vielzahl zusätzlicher Funktionalitäten aus dem PMG-Produktportfolio und werden dazu innerhalb der kommenden Wochen persönlich informiert. Die Zusammenarbeit zwischen Kunden und ProjectLine geht unterdessen unverändert weiter. 

PMG-Geschäftsführer Patrick Reininger zu den Gründen für die Transaktion: „Mit dem Zusammengehen unserer beiden Unternehmen erhalten die ProjectLine Kunden beliebig skalierbare und zukunftssichere Lösungen, die den kompletten Immobilienlebenszyklus in einem Tool abbilden: von der Planung, dem Bau und der Verwaltung bis hin zur Transaktion.“ Durch den Zusammenschluss wolle die PMG ihre Marktposition in Deutschland weiter ausbauen und ihre Kundenbasis in den westlichen und nördlichen Regionen Deutschlands stärken. „Mit der Beteiligung an ProjectLine erweitern wir    unsere Kundenbasis in den Segmenten Bauunternehmen und Projektentwicklung nochmals deutlich. Wir haben zudem ein erfahrenes und kompetentes Team in den Bereichen Beratung, Vertrieb und Entwicklung dazugewonnen“, so Patrick Reininger weiter.

Für ProjectLine Geschäftsführer Uwe Siegmann ist die PMG der „ideale Partner, um unseren Kunden ab sofort einen deutlich größeren Baukasten anzubieten, aus dem sie sich bedienen können“. Ihm sei es besonders wichtig gewesen, dass sich durch die Übernahme für die Bestandskunden nichts ändere: „Die bisherigen Prozesse sowie die Ansprechpartner für unsere Kunden bleiben gleich.“

Über sämtliche Einzelheiten der Transaktion haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Pressekontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Marion Funk.

E-Mail: mf@pmgnet.de

Telefon: + 49 (0)89 3303782-135 

Demo anfragen
Stephan Seidenberger
PMG | Head of Sales
Demo anfragen
Teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Webung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie "Cookies zulassen" klicken und damit fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookies zulassen Datenschutzerklärung