Das öffentliche Leben auf der ganzen Welt wird zunehmend von COVID-19 beeinträchtigt. Aufgrund der aktuellen Lage nutzen wir die Möglichkeit, zusätzlich, von remote zu arbeiten. Wir stehen Ihnen jederzeit über Telefon, E-Mail, Online-Meetings und Telefonkonferenzen flexibel zur Verfügung. All unsere Teams sind permanent erreichbar, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Case Study:

Interkontinentaler Datenaustausch für die Reck + Gass Ingenieurgesellschaft

Die deutsche Reck + Gass Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH + Co. KG entwickelte zusammen mit ihrem brasilianischen Tochterunternehmen MRG Projetos Estruturais Engenharia de Projetos Ltda. in Sao Paulo ein Industriebauprojekt als Generalplaner.

Für ein deutsches Pharmaunternehmen hat sie ein Produktions-, ein Lager- und ein Verwaltungsgebäude in Brasilien entworfen. Die Planung für die Leistungsphasen 1-3 übernahm dabei das Mutterunternehmen Reck + Gass. Aber der Leistungsphase 4-9 führte das Tochterunternehmen MRG die Arbeit fort.

Auf einen Blick

8.000 QM
Wohnfläche

27 MIO. EURO
Auftragsvolumen


Herausforderung
Schneller Informationsfluss unter den Projektbeteiligten.

Lösung
Optimale Steuerung des Planungsprozesses und der Planverwaltung.

Warum hat sich die Reck + Glass Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH + Co. KG für die PMG entschieden?

Deutscher Projektraum

Für diese kontinentübergreifende Zusammenarbeit suchte Michael Reck, Geschäftsführer von Reck + Gass, einen geeigneten Projektraum für den Datenaustausch. Er war aus anderen Projekten mit verschiedenen Lösungen vertraut, hatte aber noch nicht die perfekte gefunden. „Wir suchten einen deutschen Anbieter mit Erfahrung in der Baubranche“, erklärt Michael Reck. „Zudem sollte das System intuitiv zu nutzen sein, damit es auch unsere brasilianischen Partner schnell einsetzen konnten.“
Bei einer Internetrecherche stieß Reck + Gass auf dem zertifizierten PMG Projektraum von der PMG Projektraum Management GmbH. In einer Evaluation setzte sich PMG gegen andere Projetraum-Anbieter durch. „Der PMG Projektraum war uns vom System her sympathisch. Es war nicht so komplex und aufgeblasen. Die Cloud-Lösung hat unsere technischen Anforderungen exakt erfüllt“, sagt Michael Reck.

Interkontinentaler Datenaustausch

Über die Cloud-Plattform teilten Reck + Gass und MRG mit Partnern unter anderem Baupläne, Baubeschreibungen und Leistungsverzeichnisse. Neben Microsoft Office-Dokumenten stellten sie auch DWG- und CDF-Dateien den Projektbeteiligten in Deutschland und Brasilien zur Verfügung. Der PMG Projektraum ermöglicht es Firmen für jedes Projekt eine individuelle Ordnerstruktur anzulegen. Hiervon profitierte auch Reck + Gass. Damit sich die brasilianischen Partner umgehend zurechtfanden, hat PMG die Ordner mit deutschen und portugiesischen Namen angelegt. Die Daten von Reck + Gass liegen in räumlich getrennten, redundanten Hochsicherheitsrechenzentren in Deutschland. Der Projektraum ist so performant, dass auch in Brasilien der Zugriff auf große Dateien schnell und zuverlässig erfolgen konnte.

Automatische Nachrichten

Wenn ein Projektbeteiligter eine neue Datei in den Projektraum hochgeladen hatte, sendete der PMG Projektraum automatisch eine Informationsmail mit Downloadlink an einen vordefinierten Verteiler. So waren alle Beteiligten sofort über den aktuellen Planstand informiert und konnten ihn für ihre Arbeit berücksichtigen. Überholte Planstände archivierte die Plattform, so dass sie weiterhin verfügbar waren.

Alle Nutzeraktivitäten protokollierte der PMG Projektraum revisionssicher. So konnte Reck + Gass jederzeit den Informationsstand aller Beteiligten nachvollziehen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem PMG Projektraum und würden die Cloud-Lösung wieder einsetzen. Auch unsere brasilianischen Partner haben den Projektraum gut aufgenommen und arbeiten zuverlässig damit.“

Michael Reck
Geschäftsführer der Reck + Gass Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH + Co. KG

Weitere PAVE Case Studies

Hohe E-Collaboration für die GWG München

„Durch einen Projektraum sparen wir Schnittstellen. Es gibt nur einen zentralen Ort, an dem jeder seine Arbeitsergebnisse einstellen muss. Jeder ist auf dem aktuellen Stand. Es gibt keine alten Pläne oder Stände.“

Stephan Weißenberger
Projektleiter Neubau bei der GWG

Hohe E-Collaboration für Investa

„Der PMG Projektraum ist sehr benutzerfreundlich. Er hat sich daher als Standard für unsere Bauvorhaben etabliert. Ich habe den PMG Projektraum den ganzen Tag geöffnet, damit ich schnell auf die aktuellsten Pläne zugreifen kann.“

Barbara Meier
Technische Projektleiterin bei der Investa Baumanagement GmbH

Transparenter Datenaustausch für die ZIMA Projektentwicklung Deutschland

„Mit dem PMG Projektraum können wir jederzeit nachvollziehen, wer wann was eingestellt hat. Änderungsanzeigen oder Verzugsmeldungen beruhen so auf einer Grundlage, die jeder nachvollziehen kann. Das unterstützt eine transparente Kommunikation.“

Robin Hartig
Projektentwickler bei der ZIMA Projektentwicklung Deutschland GmbH